Vereine

Verein: Sumpfblume – Kultur-und Kommunikationszentrum

Die Arbeit des soziokulturellen Zentrums Sumpfblume ist als eingetragener Verein organisiert. Ehrenamtliche, nebenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter arbeiten 365 Tage im Jahr daran, eine lebendige Sumpfblume zu organisieren.

Der Trägerverein des Kultur- und Kommunikationszentrums ist der Verein Sumpfblume e.V. Hier werden alle Belange der Sumpfblume entschieden, das haupt- und nebenamtliche Personal ist bei diesem Verein angestellt.
Den größten Teil der jährlichen Finanzmittel muss der Verein selbst erwirtschaften. Aber auch die Stadt Hameln und der Landkreis Hameln- Pyrmont unterstützen die Sumpfblume mit einem jährlichen Betriebskostenzuschuss. Bei größeren Vorhaben und Projekten fördert das Land Niedersachsen mit Soziokulturmitteln die Arbeit der Sumpfblume.

Freunde, Spender und langjährige Nutzer des Hauses sind im Förderverein Freunde der Sumpfblume e.V. organisiert.

 

Förderverein: Freunde der Sumpfblume e.V.

Seit 20 Jahren unterstützen die „Freunde“ die Sumpfblume tatkräftig und sehr erfolgreich.

Während sich in den ersten zehn Jahren seit Gründung der Sumpfblume diese Unterstützung vor allem in ehrenamtlicher Mitarbeit ausdrückte, besteht seit 1989 ein Förderverein, der mit eigenen Mitteln Kulturprojekte und -aktionen in der Sumpfblume durchführt und unterstützt.
Während Kultursponsoring sonst eher auf große Namen und große Beträge setzt, haben sich für die Förderung der Sumpfblume immer viele „Freunde“ mit eher kleinen Beträgen engagiert. Trotzdem konnte damit viel erreicht werden: Mehr als 35.000 € brachte die Aktion „1000 Bausteine“ für den Ausbau der neuen Sumpfblume, und nach dem Umzug an die Weser hat der Förderverein mehr als 48.000 € an Spenden erhalten und damit eine Vielzahl von Veranstaltungen und besonderen Projekten möglich gemacht, die aus dem schmalen Budget der Sumpfblume nicht finanzierbar gewesen wären.

Dem Ziel, das soziokulturelle Angebot in der Sumpfblume weiterhin tatkräftig zu unterstützen fühlen sich die „Freunde der Sumpfblume“ verpflichtet: sei es als regelmäßige BesucherIn der Sumpfblume, als Kulturinteressierte, als Eltern der Kinder, für die die Sumpfblume ein Zuhause ist, oder als Bürgerinnen und Bürger, die Verantwortung für die Stadt und die Region übernehmen wollen.

Denn die Sumpfblume mit ihrem vielfältigen aktiven wie passiven Angeboten ist ein unverzichtbarer Teil der kulturellen Infrastruktur unserer Stadt. Sie stiftet Identität gerade für junge Menschen und bedeutet für viele (Jüngere wie Ältere) in und um Hameln ein echtes Stück Lebensqualität!

Neben der öffentliche Förderung und der Erwirtschaftung eigener Mittel wird die Unterstützung durch Freunde und Förderer als dritte Säule im Finanzierungskonzept des Kommunikationszentrums Sumpfblume weiterhin unverzichtbar sein!

Ihre Freunde der Sumpfblume

Vorstand:
* Helmut Vogt (1.Vorsitzender)
* Wolfgang Meier (2.Vorsitzender)
* Marion Komarek (Kassenführung)
* Ute Freitag (Beisitzerin)

Ein zusätzliches Standbein für die Zukunft der Sumpfblume:

Stiftungsfonds Freunde der Sumpfblume

sichert soziokulturelle Aktivitäten des Kulturzentrums

Stiftungsfonds Freunde der Sumpfblume sichert soziokulturelle Aktivitäten des Kulturzentrums

Für ein lebendiges kulturelles und soziales Leben in unserer Stadt ist die Sumpfblume unersetzlich geworden. Für heranwachsende Generationen ist sie fast immer ein zweites Zuhause und wichtiger Kristallisationspunkt für erste selbst bestimmte Erfahrungen außerhalb von Elternhaus und Schule gewesen.

Die Sumpfblume ist der weit über die Stadtgrenzen Hamelns hinaus geschätzte Treffpunkt für die Jugend, Veranstaltungsort für Konzerte, Theater, Kabarett, Diskussion und Kino. Sie bietet zahlreichen Initiativen, Vereinen und Selbsthilfegruppen immer wieder ein Forum. Sie ist nach über 30 Jahren ihres Bestehens längst im positiven Sinne etabliert und ähnlich wie der Rattenfänger ein Markenzeichen Hamelns geworden.

Der Stiftungsfonds Freunde der Sumpfblume bildet durch Spenden und Zustiftungen ein zusätzliches Standbein für das Hamelner Kulturzentrum. Er stellt die soziokulturelle Arbeit der Sumpfblume ein Stück mehr auf eigene Füßen und macht sie weniger abhängig von öffentlicher Förderung.

Der Stiftungsfonds bietet so generationsübergreifend engagierten Bürgerinnen und Bürgern und allen, die sich der Sumpfblume weiterhin verbunden fühlen, die Möglichkeit, sich nachhaltig für die soziokulturellen Angebote der Sumpfblume zu engagieren und er trägt dazu bei, dass auch zukünftige Generationen der Hamelner Jugend dort ihren eigenen Platz haben.

Unterstützt werden z.B.

–              Live Konzerte mit internationalen Künstlern

–              Lebendiges und kritisches Theater, Kabarett und Lesungen

–              Kinder- und Jugendkultur (z.B. Kinderfilmfest Seh(n)süchte)

–              Gesellschaftlich engagierte Projektarbeit

–              Ehrenamtliches Engagement für und in der Sumpfblume

–              Verbesserung der technischen Ausstattung des Kulturzentrums

Mittel aus dem Stiftungsfonds „Freunde der Sumpfblume“ kommen ausschließlich der kulturellen Arbeit der Sumpfblume zugute.

Wenn Sie unseren Stiftungsfonds „Freunde der Sumpfblume“ in der Bürgerstiftung Weserbergland unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an:

Freunde der Sumpfblume e.V.               

Am Stockhof 2a

31785 Hameln

Telefon: 0 51 51 / 93210

Email: linda.meier@sumpfblume.de

www.sumpfblume.de

Oder direkt an:

Bürgerstiftung Weserbergland /
Stiftungsfonds Freunde der Sumpfblume

Bernhard Kruppki
Am Markt 4
31785 Hameln

Telefon: 0 51 51 206 227
Fax: 0 51 51 206 321
www.buergerstiftung-weserbergland.de

Beitrittserklärung

zum Förderverein „Freunde der Sumpfblume e.V.“ hier zum download

 

Die aktuelle Satzung

der „Freunde der Sumpfblume e.V.“ hier zum download