Konzert

Sketches of Jazz

Datum: 25.02.2018
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

DIRK ENGELHARDT „SKETCHES OF JAZZ“
Alte nordamerikanische Lieder

Dirk Engelhardt und Wolfgang Köhler, langjährig verbunden durch Konzerte in Jazzclubs, bei zahlreichen Jazzfestivals und durch diverse CD-Aufnahmen u.a. mit Till Brönner oder mit Marianne Rosenberg, präsentieren Songs des Great American Songbook, akustisch pur, entspannt, mit einem grossen und doch intimen Sound und viel Groove.
Drei Viertel der Band sind tragende Säulen im Marianne Rosenberg Chanson & Jazz Projekt „I´m A Woman“!

DIRK ENGELHARDT ist ein expressiver, zugleich lyrischer Saxophonist, der sowohl im Geiste der Jazz-Avantgarde der 70iger Jahre als auch in der Hard Bop Tradition musiziert, ohne dabei die europäischen Traditionen außer acht zu lassen. Mit seinen Projekten „Radio Marrakesch“, „East To West“, „triOrange“ und in zahlreichen anderen Formationen spielte er auf Festivals wie den Donaueschinger Musiktagen, dem Berliner Jazzfest, Nancy Jazz Pulsations (F), Jazz Nad Odra (Polen), Poznan Jazzfair, Pori (FI), Fetya (Finnland), Tanja-Jazzfestival Tanger (Marokko), Presov/Martin (SK), Viersen, Kigali (Ruanda) Jazzmeile Thüringen, Brandenburgischer Konzertsommer u.v.a.

Dirk Engelhardt spielte mit Albert Mangelsdorff, Karl Berger, Uli Beckerhoff, Till Brönner, Ed Schuller, Larry Porter, Christian Burchard („Embryo“), mit dem langjährigen Komponisten der Wim Wenders Filme Jürgen Knieper, mit Marianne Rosenberg in ihrem derzeitigen Jazz- und Chansonprojekt „I´m A Woman“, mit dem Pianisten und Komponisten Hannes Zerbe im Duo und im Hannes Zerbe Jazzorchester, während eines dreijährigen Aufenthaltes in Paris mit Michel Graillier, Rene Urtreger, Jean-Francois Jenny Clark, Oliver Johnson, Lionel Belmondo und diversen west- und ostafrikanischen und arabischen Musikern.

WOLFGANG KÖHLER ist einer der renommiertesten Jazz-Pianisten Berlins. Er ist Professor für Jazz-Klavier am Jazz Institut Berlin (JIB), spielte mit zahlreichen internationalen Größen, arrangiert für die Big Band der deutschen Oper, ist musikalischer Leiter des Mariannen Rosenberg Projektes I´m A Woman“ usw.

ROBIN DRAGANIC, der kroatisch-kanadische Kreuzberger, entdeckte seine Liebe zum Bass während eines Lehrauftrages in China. Seit 2001 tourt er mit „Lyambiko“ weltweit und ist recording artist bei Sony Music. Er leitet (und leidet an) zwei wöchentliche Jam-Sessions in Berlin.

DENIS STILKE ist ein virtuoser Schlagzeuger, der sich seit seinem Studium in den USA in Berlin zu einem gefragten Musiker entwickelt und auch als Bandleader, Komponist sowohl als Author von Musikliteratur in Erscheinung tritt.

Share This: