Autor: Linda Meier

18.05.2021

Live-Stream aus der Sumpfblume

Hameln`s Poetry Slam #1 / Zum Slam geht es hier lang: https://www.twitch.tv/sumpfblumehameln 

Einfach reinklicken und den Slam von der heimischen Couch aus geniessen. Viel Spaß!

Willkommen zur Champions League des Poetry Slams. Bei dieser Dichterschlacht streiten fünf der besten deutschsprachigen Slam Poet:innen um eure Gunst. Alles ist möglich! Ob zarte Lyrik, rhythmisches Storytelling, ob Humor oder deepes Zeug. Zwei Runden à 6 Minuten haben die Poet:innen Zeit euch mit selbstgeschriebenen Texten und ihrer Performance zu verzaubern. Durch den Abend führt in alter Tradition Slam Moderator Gerrit Wilanek.

Lasst euch von Worten entführen, verführen, verzaubern, betören, belustigen, verstören, erregen und entspannen.

In diesem Format erlebt ihr was Poetry Slam alles sein kann.

Unser heutiges Line Up:

Jessy James LaFleur

Florian Wintels

Sven Kamin

Matti Linke

Tobias Kunze

 

“Gefördert durch die Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien”

Share This:

11.05.2021

Special Guest: Soulbound

Brachiale Metal-Riffings, bildstarke Texte und einefantastische Live-Show: das ist dasResultat aus über fünf Jahren harter Arbeit, in denenERDLING niemals auf die Bremsetraten. 2016 veröffentlichte die Dark-Metal-Combomit “Aus den Tiefen” ihr Debütalbum undstieg auf Anhieb in die Top 100 der deutschen Albumchartsein. Drei weitere Chart-Entries,erfolgreiche Tourneen, zunächst als Support von Bandswie Megaherz, Lord of the Lost undHämatom, später als Headliner, meißelten die Botschaftder ERDLINGe auf ewig in Stein.Mit ihrem letzten Album “Yggdrasil” brach das Quartettmehrfach seine eigenen Rekorde:ausverkaufte Clubs, ein schnell vergriffenes Box-Setund dazu der Einstieg auf vielenSpotify-Playlists hoben ERDLING auf ein neues Level.Grund genug, weiter in Bewegung zubleiben und an neuem Material zu arbeiten.Wo ruhmreich auf dem Schlachtfeld gestorbene Kriegernach Walhall einfahren, so bannt esalle anderen in die tiefste und dunkelste aller Welten:HELHEIM. Hier fristen all diejenigenein trostloses, ewiges Dasein, die der Krankheit undder Heimtücke zum Opfer fielen. Hierruhen die Seelen, die auf ewig vergessen sein werden.Helheim ist ein Ort, der in dergermanischen Mythologie selten Erwähnung findet, fielendoch die wenigsten tatsächlich aufdem Schlachtfeld. Diesem Thema widmet sich die Bandum Sänger Neill Freiwald auf ihremnunmehr fünften Album, das sich aktuell in der Fertigstellungbefindet.“Die Zeit der Pandemie ist für uns Musiker ein wahrgewordenerAlbtraum, in welchem wir dieInspiration für das wohl düsterste und ambitioniertesteAlbum der Bandgeschichte fanden.”,sinniert Sänger Neill Freiwald dazu.ERDLINGs fünftes Album wird in Zusammenarbeit mitChris “The Lord” Harms in denChameleon Studios in Hamburg produziert.Passend zum neuen Album planen Erdling eine Headliner-Tournee,um ihr neues Materialvorzustellen.Als Special Guest hat das Quartett sich die BielefelderDarkrocker “Soulbound” eingeladenund damit ein ganz besonderes Paket geschnürt.

Share This:

10.05.2021

Ein Film aus der Reihe Kirchen und Kino (online)

Mit Gott existiert, ihr Name ist Petrunya beleuchtet Teona Strugar Mitevska enge Konventionen, überkommene Traditionen und Machtstrukturen auf verschiedenen Ebenen in ihrem Heimatland Nordmazedonien. Kirche, Staat und Gesellschaft stehen gleichermaßen im Fokus. Ebenso fragt sie nach dem Mut jeder Einzelnen, gegen den gesellschaftlichen Strom zu schwimmen, für sich einzustehen und sich zu den eigenen Werten zu bekennen.
Vor diesem Hintergrund entwickelt sie mit ihrem feministischem Film Petrunyas Emanzipationsgeschichte, zeigt eine Gesellschaft, die seit Jahren in politischer Unruhe lebt und wirft Fragen nach individueller und kollektiver Identität auf.

Drama, Nordmazedonien, Belgien u. A. 2019, 100 Min., FSK 12

Die Durchführung des Projekts Kirchen-und-Kino an 25 Orten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wurde durch die Einschränkungen der letzten Monate stark erschwert.
Keine Kinos, keine Filme. Trotz dessen wollen wir diese aktuelle Saison nicht einfach so beenden, sondern allen Interessierten die Möglichkeit geben Kirchen-und-Kino online zu erleben. Die gesamte Veranstaltung ist kostenfrei.
Zum Anmeldeformular gelangen Sie mit folgendem Link:

“Gott existiert, ihr Name ist Petrunya” Online-Filmveranstaltung mit Nachgespräch | anmeldung-e (e-msz.de)

Photocredit: Jip Film & Verleih

Share This:

10.05.2021

Nachwuchsautor:innen gesucht!

Für das Projekt „Literatur im Boot“ suchen wir junge und ältere Nachwuchsautor:innen. Wenn Du Dich literarisch mit den Themen „Natur“ und / oder „Klimawandel“ auseinandersetzt und Lust hast, Deine Texte an einem ungewöhnlichen Ort vorzustellen, dann bist du hier genau richtig! Wir wollen Lesungen neu gestalten, klassische Orte und Texte verlassen und neue Gewässer erkunden.

Projektrahmen:

  • Zeitraum: 26. – 29.08.2021
  • Ort: Sumpfblume Hameln, Weser, Schlauchboot
  • Lesung je ca. 1 Stunde mit Pausen
  • insgesamt 6 Lesungen mit jeweils 4 Autor:innen

Wen wir suchen:

  • Autor:innen, die Texte zu den Themen „Natur“ und / oder „Klimawandel“ schreiben (Gedichte, Prosa, Slam … alle Textformen sind möglich)
  • Menschen mit sicherem Auftreten vor Publikum, die Freude an neuen Wegen haben
  • zuverlässige Personen

Was wir bieten:

  • eine einzigartige Bühne für Dich und Deine Texte
  • ein besonderes Kultur-Naturerlebnis
  • Training zum Auftreten und Sprechen, falls gewünscht
  • Aufwandsentschädigung pro Lesung
  • Veröffentlichung der Texte im Projektheft (Textbuch)
  • ein offenes und freundliches Team

Was Du uns bis zum 15. Mai 2021 schickst:

  • eine Leseprobe: mindestens zwei eigene Texte / Textausschnitte (Genre beliebig), die sich mit den oben genannten Themen auseinandersetzen (max. 15 Normseiten)
  • ein Demovideo, in dem Du einen dieser Texte vorträgst (max. 5 Minuten)
  • eine kurze Biographie (mit bibliographischen Angaben, falls eigene Veröffentlichungen vorhanden)

 

Bitte sende Deine Unterlagen gerne per Mail oder per Post auf einem Stick oder einer DVD zu.

Kontakt und Fragen

Projektleiterin

Anastasia Bost
Dahlienstraße 12
31787 Hameln
Email: ed.golaid-rutluk@liam
Tel: 0176 / 55002289
www.kultur-dialog.de

“Literatur im Boot” ist ein Projekt von Freunde der Sumpfblume e. V.

Share This:

14.04.2021

Plastik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Plastikprodukte erleichtern vieles, doch sie gefährden auch unsere Gesundheit und überhäufen unseren Planeten mit Müll. Jeder Einzelne kann was tun, um den Plastikkonsum einzuschränken.

Wie es geht und warum lohnt es sich?

Diese Veranstaltung hilft Ihnen, Ihren eigenen Alltag und Einkaufsroutinen zu analysieren und zu verändern. Und das ohne Druck, sondern mit einem individuellen Schritt-für-Schritt-Plan, der ein stressfreies Umstellen ermöglicht. Sie bekommen Tipps und konkrete Leitlinien, wie Sie in Ihrem Leben plastikfreiere Routinen etablieren können. Perfektion ist nicht das Ziel: Jeder kleine Schritt in die richtige Richtung zählt.

Diese Veranstaltung ist die Fortführung zum Stammtisch plastikfrei – zunächst im Online-Format.

Zur Teilnahme senden Sie bitte eine Mail an: ed.emulbfpmus@ofni

Termine für den Stammtisch plastikfrei im Online-Format:

22.04.2021, 20.05.2021, 24.06.2021
jeweils um 18 Uhr

In Kooperation mit:

Ländliche Erwachsenenbildung (LEB)


Photocredit: pixabay.de

Share This:

02.12.2020

„Weihnachtskonzert 2021“

+ Special Guest

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share This:

15.10.2020

Aufgrund der aktuellen Lage findet die Veranstaltung nicht statt.

“Behind My Eyes“: Musik mit persönlicher Note.

Das Projekt  des Singer/Songwriters Marcel Kriwitzky, der hauptsächlich solo, aber auch mit Band die Bühne betritt,  steht für handgemachte, junge Musik, geprägt vom „Folk-Rock“.

Er wählt den Künstlernamen, da seine Songtexte sehr persönlich sind, mit anderen Worten: er lässt uns hinter seine Augen blicken. 

Der gebürtige Hamelner zieht seine Zuhörer mit melancholischen Klängen und gefühlvollem Gesang heran und beweist Bandbreite: Von besinnlichen Akustik-Stücken, über impulsive Indie-Rock-Nummern, bis hin zu leidenschaftlichen Balladen.

Ein Hörgenuss der besonderen Art!

Eintritt frei – Hutkonzert

Wir empfehlen dringend eine Tischreservierung, gerne per Mail an ed.emulbfpmus@ortsag.

Share This:

12.10.2020

Ein Film aus der Reihe Kirchen und Kino.

Anfang der 1940er Jahre gerät der tiefgläubige oberösterreichische Bauer franz Jägerstätter in einen Gewissenskonflikt, als er für die Nationalsozialisten in den Krieg ziehen soll. Trotz aller Anfeindungen in seinem Dorf verweigert er den Eid auf Hitler und wird 1943 wegen “Wehrkraftzersetzung” zu Tode verurteilt.

Der US-amerikanische Filmemacher Terrence Malick eignet sich diesen historischen Stoff in seiner unverwechselbaren Weise an und verwebt ihn zu einem leisen und bewegenden Bekenntnis für eine Ethik des Widerstandes und des reinen Gewissens.

Krieg/Drama, USA 2019, 180 Min., FSK 12, sehenswert ab 16 Jahren.

Regie: Terrence Malick. Mit August Diehl, Valerie Pachner, Bruno Ganz, Karl Markovics, Alexander Fehling.

Kinotipp der Kath. Filmkritik 388/Januar 2020 | Film des Monats (CH) – Januar 2020.

Eintritt 5,-€, erm. 4,-€

Photocredit: ein-verborgenes-leben.de

Share This:

12.10.2020

Aufgrunde der Coronapandemie entfällt diese Veranstaltung.

Ein Film aus der Reihe Kirchen und Kino.

Ein Arbeiter aus Newcastle fängt als selbstständiger Bote bei einem Paketservice an, während seine Frau, eine Altenpflegerin, zugunsten des erforderlichen Transporters auf ihr Auto verzichtet und fortan ihre Klienten mit dem Bus abfährt. Die Illusion unternehmerischer Freiheit zerbricht allerdings schnell an den unfairen und ausbeuterischen Bedingungen. Diese wirken sich bald auch auf seine gesamte Familie aus.

Packendes und tief berührendes Drama über die Versprechen der neoliberalen Arbeitswelt und die Folgen der Selbstausbeutung für die Betroffenen, das durch die Einfühlsamkeit seiner Figurenzeichnung die Erosion des Zusammenhalts in einer Familie erfahrbar macht.

Drama, Groß Britannien 2019, 101 Min., FSK 12, sehenswert ab 14 Jahren.

Regie: Ken Loach. Mit Kris Hitchen, Debbie Honeywood, Rhys Stone, Katie Proctor.

Kinotipp der Kath. Filmkritik 389/Januar 2020, Film des Monats – Februar 2020.

Eintritt 5,-€, erm. 4,-€

Share This:

12.10.2020

Aufgrund der aktuellen Lage findet die Veranstaltung nicht statt.

Ein Film aus der Reihe Kirchen und Kino.

Im Vergleich zu Wind, Wetter und Gezeiten werden Jahr für Jahr fast dreimal mehr Sand, Steine und Felsen durch die Maschinen der Menschen bewegt, die mit rabiater Gewalt den Planeten umgraben, ausbeuten, roden oder versiegeln. Mit schneidend scharfen Bildern protokolliert der Dokumentarfilmer Geyrhalter die Zerstörung der Erde, die rational kaum mehr gerechtfertigt werden kann.

Auch die Interviews mit Arbeitern, Ingenieuren und Wissenschaftlern fördern eine fatale Resignation zu Tage, da weder der Einzelne noch die Gesellschaften dieser Dynamik einer sich verselbstständigten Ausbeutung Einhalt gebieten können.

Dokumentarfilm, Österreich 2019, 121 Min., FSK 0, Sehenswert ab 16 Jahren.

Regie: Nikolaus Geyrhalter.

Kinotipp der Kath. Filmkritik 378/Juli 2019.

Eintritt 5,-€, erm. 4,-€

Photocredit: Filmstill

Share This:

Neuere Artikel »